Was ist Geodäsie?

Geodäsie ist die Wissenschaft von der Ausmessung und Abbildung der Erdoberfläche. Der Begriff Geodäsie kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet “die Erde teilen”.

Wer sind die bekanntesten Geodäten?

Der höchste Berg der Welt, der Mount Everest, ist nach dem britischen Landvermesser George Everest benannt, dem Leiter der Großen Trigonometrischen Vermessung von in Indien in den Jahren 1830 bis 1843.

Der Extrembergsteiger Reinhold Messner, der als erster den Mount Everest ohne Einsatz von Flaschensauerstoff bestieg und als erster Mensch alle vierzehn Achttausender-Gipfel bezwang, ist ebenfalls Vermesser. Der frühere Rennsportmogul Flavio Briatore ist Landvermesser. Old Shatterhand, Karl Mays Wild-West-Romanheld, gerät beim Vermessen von Bahnlinien in seine berühmten Abenteuer. Weitere bedeutende Persönlichkeiten wie Carl Friedrich Gauß, Jeran-Charles de Borda, George Washington, John Adams und Thomas Jefferson dürfen natürlich nicht fehlen.

Kontaktdaten

Geschäftsstelle der Aktionswoche Geodäsie Baden-Württemberg
c/o Landesamt für Geoinformation
und Landentwicklung Baden-Württemberg
Büchsenstraße 54  | 70174 Stuttgart
Tel.: +49 711 95980 228

Leiterin der Geschäftsstelle:

Dipl. Ing. (FH) Kathleen Kraus

Hinweis zur Datenschutzerklärung

12 + 9 =

Ihr findet uns auch auf diesen Kanälen: